14.05.2024

Pflegebonus: Respekt und Wertschätzung für pflegende Angehörige

Ein großer Teil der pflegebedürftigen Pensionistinnen und Pensionisten wird zuhause, zumeist von den Angehörigen, betreut. Das Engagement der Angehörigen, die die ältere Generation zuhause pflegen, muss auch entsprechend entlohnt werden. Deswegen hat die Volkspartei den Angehörigenbonus eingeführt. 

Klubobmann August Wöginger

80 Prozent aller Pflegegeldbezieher in Österreich werden zuhause gepflegt und betreut. Das sind immerhin 470.000 Menschen, die meist von engen Angehörigen betreut werden. Die Pflege in den eigenen vier Wänden ist eine große Erleichterung für Gepflegte und stellt einen äußerst wertvollen Beitrag für unsere Gesellschaft dar.

Um diesen unschätzbaren Beitrag auch zu würdigen, hat die Volkspartei den Angehörigenbonus eingeführt. Damit erhalten pflegende Angehörige von Personen, die zumindest ein Anspruch auf Pflegegeld der Stufe 4 haben, seit Juli 2023 einen Bonus von 1500 Euro im Jahr.

Dieser Bonus kann auf der Seite der Pensionsversicherungsanstalt beantragt werden. Der Klubobmann der Volkspartei, August Wöginger, erklärt es in diesem Video:

Wöginger: Angehörigenbonus beantragen!

Klubobmann August Wöginger: 

„Ich finde es ist ein unheimlich wichtiger Wert, den wir in unserer Gesellschaft haben, dass 80 Prozent aller Pflegegeldbezieher zuhause gepflegt werden. Wir haben diese Maßnahme als Volkspartei umgesetzt, weil wir den pflegenden Angehörigen den Respekt und die Wertschätzung zukommen lassen wollen, die sie verdienen. Daher bitte ansuchen!“