Bild - Mann als Tischler

Kaum ein Land hat vom Beitritt zur Europäischen Union so profitiert wie Österreich. Europa ist Teil unserer Erfolgsgeschichte und das soll auch so bleiben!

 

Wir sind ein starkes Team aus 42 engagierten Persönlichkeiten direkt aus der Mitte unserer Gesellschaft. Quer aus allen Berufsgruppen und Bundesländern Österreichs mit einem Durchschnittsalter von 41 Jahren. Was uns eint, ist ein zentrales Anliegen: Wir wollen Europa besser machen und eine starke Stimme für Österreich in Brüssel seinmit Vernunft und Hausverstand

 

Du möchtest auf dem Laufenden bleiben? Dann trage dich gleich hier ein und werde aktuell und kompakt über unser Team für Europa informiert.

Spitzenkandidat
Dr. Reinhold Lopatka

Steiermark, *1960

Europa ist Teil unserer Erfolgsgeschichte und das soll auch so bleiben! Für mich steht fest: Gemeinsam mit einem jungen und vielfältigen Team werde ich eine starke Stimme für Österreich in Europa sein. Wir wollen Europa zum Besseren verändern. Mit Vernunft und Hausverstand!

Mehr Infos über unseren Spitzenkandidaten findest du hier: www.reinhold-lopatka.at

Platz 2 

Angelika Winzig

Oberösterreich, *1963

Weil mir das Friedensprojekt Europa gerade in Krisenzeiten wie diesen wichtig ist.

Platz 3

Alexander Bernhuber

Niederösterreich, *1992

Ich kandidiere, weil mir die Zukunft unserer ländlichen Regionen und Gemeinden ein besonderes Anliegen ist und ich unser Europa mitgestalten möchte - als starke Stimme für die Landwirtschaft und die junge Genereration!

Platz 4

Sophia Kircher

Tirol, *1994

Ich kandidiere, weil ich mich für die großen Themen und Anliegen, die den Menschen am Herzen liegen, einsetzen will.

Platz 5

Lukas Mandl

Niederösterreich, *1979

Ich kandidiere, weil ich auch im neuen Europaparlament für Rot-Weiß-Rot vernetzen, verhandeln und einen starken österreichischen Beitrag zur Zukunft Europas leisten möchte.

Platz 6

Isabella Kaltenegger

Steiermark, *1975

Ich stehe für das Motto "Europa - aber besser"!

Platz 7

Wolfram Pirchner

Niederösterreich, *1958

Ich kandidiere, weil ich möchte, dass die ÖVP als Europa-Partei schlechthin bei diesen Wahlen gut abschneidet. Wir lehnen Extreme in die rechte und in die linke Richtung ab. Wir sind europafreundlich und nicht europafeindlich.

Platz 8

Vanessa Tuder

Burgenland, *1997

Ich kandidiere, weil ich der Jugend Europa näherbringen möchte.

Platz 9

Jurica Mustac

Salzburg, *1984

Ich kandidiere, weil wir ein stärkeres Europa brauchen.

Platz 10

Christine Schwarz-Fuchs

Vorarlberg, *1974

Ich kandidiere, weil ich mich für ein Europa einsetze, das die Herausforderungen unserer Zeit mutig angeht, sei es die Stärkung der Wirtschaft zum Erhalt unseres Wohlstands, der Klimawandel, die Migrationsthematik, aber auch der Erhalt des Friedens in Europa.

Platz 11  

Julian Geier

Kärnten, *1994  

Ich kandidiere, weil ich Europa Zukunft geben will.

Platz 12

Kasia Greco  

Wien, *1971

Ich kandidiere, weil ich fest an ein starkes Europa glaube, in dem menschlicher Zusammenhalt, ein blühender Wirtschaftsstandort und leistbare Gesundheit vereinbar sind.

Platz 13

Severin Gruber

Oberösterreich, *1994 

Ich kandidiere, weil ich mich für einen Mehrwert in und für Europa einsetze.

Das sind unsere weiteren Kandidatinnen und Kandidaten:

Platz 14  

Marion Schuhai

Kärnten, *1978  

Ich kandidiere, weil ich mich für die regionale Entwicklung im ländlichen Raum einsetzen werde, um so den sozialen und wirtschaftlichen Zusammenhalt zu fördern und zu stärken.

Platz 15 

Maximilian Aichinger  

Salzburg, *1999  

Platz 16 

Gerda Schnetzer-Sutterlüty

Vorarlberg, *1975  

Platz 17

Gerald Spiess

Niederösterreich, *1980

Ich kandidiere, weil wir ein starkes Europa benötigen, um in einem sicheren Österreich zu leben.

Platz 18 

Kristina Malina-Altzinger

Oberösterreich, *1989

Ich kandidiere, weil ich als Mutter von vier Kindern daran arbeiten möchte, dass Europa und Österreich auch in Zukunft für Jung und Alt der sicherste und schönste Ort zum Leben bleibt.

Platz 19

Diether Schiefer

Niederösterreich, *1947

Platz 20

Anja-Therese Salomon 

Wien, *1993

Ich kandidiere, weil ich mich für die Gestaltung von künstlicher Intelligenz nach ethischen Standards zum Wohle aller einsetzen möchte.

Platz 21 

Bernd Brodtrager

Steiermark, *1993  

Ich kandidiere, weil es wieder mehr Praxiswissen in Brüssel braucht. Gerade die Landwirtschaft hat enge Beziehungen zu Europa. Hier werden bereits 90% der Gesetze in Brüssel beschlossen. Die GAP ist die einzig vergemeinschaftete Politik Europas, deswegen gilt es hier Vertrauen zu schaffen und den Mehrwert der Union aufzuzeigen. Denn wenn wir uns selbst nicht vertreten, werden es andere auch nicht tun.

Platz 22 

Valeria Foglar-Deinhardstein

Wien, *1985

Ich kandidiere, weil ich als international tätige Unternehmerin weiß, wie wichtig es ist, den europäischen Binnenmarkt weiter auszubauen und mich dafür einsetzen werde, unsere internationale Wettbewerbsfähigkeit zu stärken und übermäßige Regulierung zu vermeiden.

Platz 23

Michael Stellwag

Niederösterreich, *1991 

Ich kandidiere, weil wir die europäische Demokratie verteidigen müssen.

Platz 24 

Lisa Rieder

Salzburg, *1994  

Ich kandidiere, weil ich davon überzeugt bin, dass es in unsicheren Zeiten wie diesen mehr Politiker aus der Mitte braucht.

Platz 25 

Martin Mairhofer

Oberösterreich, *1978 

Ich kandidiere, weil ich für Fortschritt, Wohlstand und Zusammenarbeit stehe.

Platz 26

Tanja Venier

Steiermark, *1975 

Ich kandidiere, weil es mir von Bedeutung ist, die Vielfalt in Stadt und Land zu fördern.

Platz 27 

Paul Pasquali

Wien, *1980

Ich kandidiere, weil ich möchte, dass wir unsere Zukunft auch weiterhin in Europa gemeinsam selbst gestalten können.

Platz 28

Polina Vekova

Wien, *1992

Ich kandidiere, weil ich überzeugte Europäerin bin und glaube, dass nur ein geeintes Europa "für" und "von" den Bürgern uns ein Modell für Stabilität, Demokratie und Wohlstand bieten kann.

Platz 29

Bernd Pichlbauer

Burgenland, *1978 

Ich kandidiere, weil ich als Unternehmer weiß, dass wir einer Überregulierung in Wirtschaftsfragen entgegenwirken müssen.

Platz 30

Ursula Voglsam

Oberösterreich, *1953 

Platz 31

Stefan Prandstätter

Steiermark, *2001 

Ich kandidiere, weil es für uns junge Menschen wichtig ist, dass wir uns auf die Lösung der großen Zukunftsfragen konzentrieren.

Platz 32

Eva Dohalova

Niederösterreich, *1995

Ich kandidiere, weil ich die Stimme der Jugend sein möchte.

Platz 33 

Viktor Gugganig

Steiermark, *1997 

Ich kandidiere, weil Europa das größte Friedensprojekt unserer gemeinsamen Geschichte ist.

Platz 34 

Christina Eisenhut 

Niederösterreich, *1989  

Ich kandidiere für ein Europa, in dem meine Kinder sicher sind, wir einander starke Partner sind und es sich lohnt, in Würde zu altern.

Platz 35

Alexander Jezik-Osterbauer

Wien, *1997

Ich kandidiere, weil wir in der Stadtlandwirtschaft in Wien in einer unglaublich guten Qualität produzieren. Das ist ein wichtiges Gut, das gestärkt und geschützt werden muss.

Platz 36 

Birgit Streicher-Ernegger

Oberösterreich, *1982  

Ich kandidiere, weil mir die bestmögliche Bildung für alle Schülerinnen und Schüler ein Anliegen ist.

Platz 37 

Armin Mahr

Wien, *1970 

Ich kandidiere, weil ich mich für Bildung, Forschung und Standortwettbwerb einsetzen möchte und weil Europa in den kommenden Jahren stärker werden muss in der Welt.

Platz 38 

Sarah Fock

Niederösterreich, *2000

Ich kandidiere, weil Europa eine Vertiefung christlicher Werte für die Grundlage einer gerechten und menschenorientierten Politik braucht!

Platz 39 

Christoph Pirnbacher

Tirol, *1997

Ich kandidiere, weil ich als Jugendlicher der vollsten Überzeugung bin, dass die Europäische Union seit ihrer Gründung einen großen Beitrag für ein friedliches Zusammenleben in Europa leistet. Denn eins muss uns klar sein: Ohne Frieden bringt jede Art von Bildung und Weiterentwicklung nichts.

Platz 40 

Isabella Zimmermann

Niederösterreich, *1946

Platz 41

Hanspeter Wagner

Tirol, *1956

Platz 42

Antonia Pettauer

Wien, *2002

Ich kandidiere für die Volkspartei, weil ich meine Energie in ein starkes Europa einbringen will.

2024 Die Volkspartei­ Datenschutz | Impressum